Der Hechtsprung zu Rot (Spiel gegen Sasbachwalden)

Scherzheim gewinnt verdient beim FC Neuweier

Scherzheim gewinnt verdient beim FC Neuweier

FC Neuweier – SV Scherzheim 2:7 (1:1) Mit einem verdienten 7:2 Sieg beim FC Neuweier verabschiedet sich der SV Scherzheim in die Winterpause. Von der ersten Minute an waren die Gäste offensiv eingestellt und sorgten mit ihrem frühen Forechecking für ein spielerisches Übergewicht. Doch wie schon in den letzten drei-vier Spielen konnte man die Überlegenheit und die Torchancen nicht zu einer Führung nutzen. Der Gastgeber um Spielertrainer Dennis Heutle zeigte bei ihrem ersten Angriff wie man effektiv mit seinen Chancen umgeht. Nach einem Abwehrfehler konnte Scherzheims Keeper Thorsten Müller den durchgebrochenen FCN-Stürmer nur noch durch ein Foulspiel im Strafraum bremsen und es gab folgerichtig einen Strafstoß für die Einheimischen. Goalgetter Marco Kamm ließ sich diese Gelegenheit natürlich nicht nehmen und vollstreckte zum1:0. Doch die Gäste spielten trotz des Rückstandes unbekümmert nach vorne weiter und wurden für ihre Bemühungen noch vor der Pause belohnt. Nach einer scharfen Flanke von Ahmet Kilic schaltete Dimitri Mack am schnellsten und sorgte so für den hochverdienten Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel zeigte sich dann der SVS einmal effektiv und erzielte mit dem ersten Angriff durch Kilic die 1:2 Führung und nur 4 Minuten später erhöhte der eingewechselte Nico Kress auf 1:3. Mit einer der wenigen Angriffe der Heimelf verkürzte dann Maxim Walter nochmals auf 2:3, doch die Decker-Elf hielt den Druck weiter sehr hoch und erzwang nur kurze Zeit später, nach 59. Spielminuten, durch ein Eigentor das 2:4 und in der gleichen Minute erhöhte der aufgerückte Außenverteidiger Lars Nückles gar auf 2:5. Die Heutle-Elf war nun völlig von der Rolle und Daniel Wagner gelang mit einer Direktabnahme in der 69. Minute ein weiterer Treffer für die Schwarz-Gelben. Für den Endstand sorgte dann der wiedergenesene Youngster Nico Kress, der mit seinem 9. Saisontreffer das 2:7 erzielte. Somit konnte man den Abstand zum FC Neuweier weiter vergrößern und den Anschluss ans Mittelfeld verkürzen.

Im Vorspiel der Reservemannschaften siegte der FC Neuweier mit 3:0 Toren.

                                                                                               jh    

Aktuelle Berichte

Anzeige

Stammtischgebolze