Scherzheim trifft seit vielen Jahren wieder einmal auf den OSV Rastatt

SV Scherzheim – OSV Rastatt (Sonntag 14:30 Uhr, Kreisliga B4). Nach dem Auftaktsieg gegen Neusatz und dem klaren Derbyerfolg in Greffern trifft der SV Scherzheim am 3.Spieltag der Kreisliga B4 auf den OSV Rastatt. Die letzte Partie gegen die Gäste aus der Barockstadt ist schon einige Jahre her, den gegen die Oberschlesier spielten die Hanauerländer zuletzt in den 80er und 90er Jahren.

In der abgelaufenen Quali-Runde belegten der OSV den 4. Tabellenplatz und stellte mit dem Torverhältnis von 38:24 die beste Offensive der Nordstaffel.  In der Torjägerliste belegten gleich 3 Spieler der Gäste die ersten drei Plätze, Daniel Koch erzielte 11 Treffer, Victory Erhahon und Michael Kolodziej trafen jeweils achtmal. Somit sind die Stärken der Rastatter eindeutig festgelegt und die bisher stabile SVS-Defensive wird sicherlich vor eine große Bewährungsprobe gestellt. Doch in den beiden ersten Partien stand bei der Heimelf trotz des Ausfalles von Stammverteidiger Jan Bertsch, stets die Null und da gegen Greffern auch die Offensive wieder zu ihrer letztlich vermissten Treffsicherheit zurückgefunden hat, kann man ein interessantes Spiel erwarten.

Die Heimelf hat natürlich nach den beiden Siegen wieder an Selbstvertrauen gewonnen und möchte mit einem weiteren „Dreier“ den Platz in der Spitzengruppe festigen. Doch dieses Vorhaben wird sich nur umsetzen lassen, wenn das Team wie im Derby über 90 Minuten hochkonzentriert und engagiert ihr Leistungsvermögen auf dem Spielfeld zeigt. Personell wird neben Baboucar Manneh auch weiterhin Jan Bertsch fehlen, Thilo Schulmeister und Petru Cirmaci sind nach dem Derbysieg beide angeschlagen und konnten diese Woche nicht trainieren womit natürlich auch hinter ihrem Einsatz ein großes Fragezeichen steht.

Im Vorspiel stehen sich ab 12:45 Uhr die beiden Reservemannschaften gegenüber.

The author
Von am veröffentlicht

Kategorien: Herren, Spielbericht