Scherzheim trifft im Bezirkspokal-Viertefinale auf den FC Neuweier

SV Scherzheim – FC Neuweier (Samstag, 15:00 Uhr)  Der SV Scherzheim oder der FC  Neuweier, wer löst das letzte Ticket für das Bezirkspokals-Halbfinale 2020? Diese Frage stellt sich am Samstag, wenn im letzten Viertelfinalspiel die beiden Kreisliga-B Vereine aufeinander treffen.

Die Gäste konnten die am vergangenen Wochenende beendete Vorsaison ohne Niederlage abschließen, die Gastgeber mussten ihre einzige Niederlage in der Staffel B3 beim Gastspiel in Neuweier hinnehmen, womit man  eine Prognose über den Spielausgang nur den absoluten Experten überlassen sollte. Auch wenn die Hausherren, bedingt durch einige Ausfälle, zuletzt etwas von der Spielfreude und Dominanz vom Saisonbeginn verloren haben, wollen sie gegen den Ligameister im Pokal weiter auf Erfolgskurs bleiben. Im bisherigen Pokalverlauf konnten sich beide Mannschaften auch gegen höherklassige Gegner durchsetzen und stehen somit nicht unverdient in der Runde der letzten acht Bezirksteams.

Die Rebländer werden in diesem Pokalfight vor allen Dingen auf ihre starke Defensive, nur die Retsch-Elf musste im Saisonverlauf weniger Gegentreffer hinnehmen, und die Treffsicherheit ihres Torjägers Brian Hamilton setzen, der bisher 9 Tore erzielen konnte. Doch auch die Gastgeber haben neben der bisher stabilen Abwehr mit Thilo Schulmeister einen torgefährlichen Mann in ihren Reihen womit auch hier eine absolute Ausgeglichenheit beider Formationen herrscht. Daher wird der Spielausgang völlig offen sein und am Ende wird die Mannschaft ins Halbfinale einziehen, die an diesem Tag mehr Engagement, Laufbereitschaft und Siegeswillen über die 90 Minuten abrufen kann.

Die Zuschauer können sich auf alle Fälle auf eine spannende und offene Partei freuen und vielleicht ist das Glück ja auf der Gastgeberseite und man kann den Halbfinaleinzug danach auf der „Scherzemer Kirb“ feiern.

The author
Von am veröffentlicht

Kategorien: Herren, Spielbericht