Dem SV Scherzheim gelingt nur ein mageres 2:2 gegen Altschweier

SV Scherzheim – SV Altschweier 2:2 (0:0)  Im letzten Spiel der Kreisliga B 3, kam der SV Scherzheim zu Hause gegen den SV Altschweier nur zu einem  mageren 2:2 Unentschieden  und musste dadurch in der Tabelle auch noch die SG Stollhofen/Söllingen vorbeiziehen lassen. Wie schon in der Partie gegen das Tabellenschlusslicht SV Bühlertal 2, taten sich die Hausherren gegen einen tiefstehenden Gegner sehr schwer und konnten nicht mehr an den dynamischen Offensivfußball von der ersten Saisonhälfte anknüpfen. Man bestimmte zwar im ersten Spielabschnitt die Partie und erspielte sich zahlreiche Torchancen, diese wurden aber wiederholt sehr leichtfertig vergeben womit man torlos in die Halbzeitpause ging.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Schwarz-Gelben dann couragierte und zielstrebiger aus der Kabine und gingen bereits 2 Minuten nach Wiederanpfiff in Führung. Mittelstürmer Nicolas Knörle kam im Strafraum freistehend in Ballbesitz und konnte endlich eine der vielen Möglichkeiten zum 1:0 nutzen. Nur 3 Minuten später schien die Partie dann endlich in die erhofften Bahnen zu Laufen, nachdem Spielertrainer Rene Retsch ein Lattenabpraller zum 2:0 einköpfte. Doch anstatt weiter druckvoll nach vorne zu spielen, ließ man die Zügel etwas schleifen und ließ den Gegner aus Altschweier zurück ins Spiel kommen. Als man dann der Treiber-Elf durch ein unglückliches Eigentor den Anschlusstreffer schenkte verlor man urplötzlich vollkommen den Faden.

Routinier Mitko Kralseki, der bei seinem Debut als Innenverteidiger ansonsten eine tadellose Partie bot, wollte seinen SVS-Keeper anspielen, erwischte diesen aber auf dem falschen Fuß und der Ball trudelte zum 2:1 über die Linie. Von diesem Missgeschick erholte sich die Heimelf nicht mehr und konnte selbst den knappen Vorsprung nicht über die Zeit bringen, denn nach einem weiteren Ballverlust und schlechtem Abwehrverhalten gelang Matthias Graf in der 83. Minute der Ausgleichstreffer, der letztendlich dann auch der Endstand bedeutete. Im Vorspiel gewannen die Gastgeber nach 0:2 Rückstand mit 4:3 Toren.

The author
Von am veröffentlicht

Kategorien: Herren, Spielbericht