Scherzheim in der Favoritenrolle

SV Scherzheim – SC Wintersdorf (Sonntag 15:00 Uhr, Kreisliga B3). Zum zweiten Heimspiel der Saison empfängt der SV Scherzheim den SC Wintersdorf. Die Rieder sind im Gegensatz zu der Retsch-Elf , die in den bisherigen 5 Pflichtspielen mit 4 Siegen und einem Unentschieden hervorragend in die Runde gestartet sind, nicht gut aus den Startlöchern gekommen und mussten in ihren beiden Spielen jeweils eine Niederlage hinnehmen.

Im ersten Spiel musste die Mannschaft von Gästecoach Marcel Graf gegen den TuS Greffern eine 2:5 Heimniederlage hinnehmen und beim Gastspiel in Neuweier am vergangenen Spieltag gab es eine deutliche 8:2 Klatsche für den SCW. Doch von diesen Ergebnissen sollte man sich im Lager der Schwarz-Gelben nicht blenden lassen, denn welche Aussagekraft solche Spiele haben musste der SVS im letzten Spiel selbst erfahren. Nachdem man im Pokal gegen den SV Mösbach klar mit 9:2 gewann, tat man sich am  vergangenen Spieltag in Mösbach lange sehr schwer, geriet zweimal in Rückstand und konnte den knappen Sieg erst in der Schlussviertelstunde herausspielen.

Aus diesem Grunde darf man nicht leichtfertig in das Spiel gegen Wintersdorf gehen und das Spiel als Selbstläufer betrachten wenn man auch die Favoritenrolle in dieser Begegnung natürlich nicht von sich weisen kann. Der weiterhin verletzte Spielertrainer Rene Retsch wird aber in seine Ansprache schon die richtigen Worte finden um ein hochmotiviertes Team aufs Feld zu schicken, das sich mit einem Sieg weiter in der Spitzengruppe der Kreisliga B 3 festsetzen möchte. Wie schon gegen Mösbach müssen die Hanauerländer in diesem Spiel auch auf ihren Torjäger  Baboucarr Manneh verzichten, der nach seiner Sprunggelenksverletzung noch nicht einsatzfähig ist. Im Vorspiel stehen sich ab 13:15 Uhr die beiden Reservemannschaften gegenüber. (jh)

The author
Von am veröffentlicht

Kategorien: Herren