SV Scherzheim - FV Haueneberstein

Zum Rückrundenstart gastiert der FV Haueneberstein im Dumpfental

SV Scherzheim – FV Haueneberstein (Sonntag 15:00 Uhr, Kreisliga B5). Zum ersten Spiel nach der Winterpause hat der SV Scherzheim den FV Haueneberstein zu Gast. Die Gäste starteten schon eine Woche früher mit einem Nachholspiel ins Jahr 2017 und konnten dort einen überraschend klaren 10:1 Kantersieg gegen den SV Mösbach feiern. Somit wird die Mannschaft von Spielertrainer Tim Schmidt mit breiter Brust ins Dumpfental anreisen und auch mit Hinblick auf das Vorrundenergebnis sicherlich auf 3 Punkte im Hanauerland spekulieren. Im ersten Aufeinandertreffen musste die Decker-Elf eine knappe und unglückliche Niederlage hinnehmen und trotz einer Ampelkarte Mitte der Zweiten Halbzeit hätte man einen Punkt mehr als verdient gehabt. Doch diese These ist Schnee von gestern und im neuen Jahr werden die Karten neu gemischt, aber das Blatt von Heimcoach Holger Decker ist zurzeit nicht mit vielen Trümpfen bestückt. In der Winterpause wurden die beiden Stammspieler Lars Nückles am Knie und Robin Frietschan der Leiste operiert und fallen somit noch eine längere Zeit aus. Dennoch hofft man im Hanauerland natürlich auf einen positiven Start ins Spieljahr 2017 und man geht sicherlich nicht chancenlos in die Partie gegen den FV. Betrachtet man nämlich einmal die Tabelle bzw. das Torverhältnis der Schmidtelf, so kann man durchaus Schwachpunkte erkennen. Mit 39 Gegentoren ist die Gästeabwehr so zuverlässig wie die der Hausherren, was bei beiden Teams sicherlich eine bessere Platzierung bisher verhindert hat. In der Offensive verfügen die Gäste neben Spielertrainer Tim Schmidt der bisher 9 Tore erzielt hat, noch über mehrere torgefährliche Akteure, die die SVS-Defensive sicherlich auf eine harte Probe stellen werden. Für Tobias Gieringer stehen bisher 8 Tore zu Buche, Nicolas Huck traf 7mal und Joe Schneider konnte über 6 Treffer jubeln und nur wenn es gelingt dieses Trio plus Coach Schmidt zu neutralisieren wird man am Ende zumindest einen Punkt auf der Habenseite verbuchen können.

Im Vorspiel stehen sich ab 13:15 Uhr die beiden Reservemannschaften gegenüber.                                  (jh)

                                                                                                                                                                                                                              

Jörg Hofmann | [24.03.2017]

Zurück