Doppelpack von Felix Deibel

 

SV Scherzheim – FV Haueneberstein 2:1 (1:0) Um an den Vorbericht anzuschließen, hat der SV Scherzheim im ersten Spiel nach der Winterpause „Ohne Vier“ einen überzeugenden und verdienten 2:1 Sieg gegen den FV Haueneberstein gefeiert und Coach Holger Decker mit Felix Deibel den entscheidenden „Trumpf“ ausgespielt. Neben den langzeitverletzten Lars Nückless und Robin Frietsch mussten die Hanauerländer beim Rückrundenauftakt auch noch auf Kapitän Jan Bertsch und Torjäger Nico Kress verzichten, wodurch der Matchwinner von der Viererkette ins offensive Mittelfeld rückte und sich hierfür mit zwei Treffern belohnte. Von Anpfiff weg ließen die Hausherren die Gästeelf mit einem offensiven Pressing und sehr hoher Laufbereitschaft nicht zu Entfaltung kommen und man erspielte sich durch schnelle Kombinationen ein klares Chancenplus. Einen dieser Angriffe konnte Felix Deibel nach knapp einer Viertelstunde zur 1:0 Führung nutzen und auch in der Folgezeit war man der favorisierten Schmidt-Elf überlegen. Pech hatte der sehr agile Tim Decker mit einem Lattentreffer und auch Thilo Schulmeister hatte nach einem gut gespielten Angriff die Chance das Ergebnis zu erhöhen. Von den Gästen, die am Vorsonntag gegen den SV Mösbach immerhin 10 Tore erzielten, war in der ersten Halbzeit offensiv keine gefährliche Situation zu verzeichnen. Einziger Wermutstropfen für die Schwarz-Gelben war das verletzungsbedingte Ausscheiden von Routinier Mitko Kralseki nach einer halben Stunde, doch auch diesen Rückschlag kompensierte das Decker-Team an diesem Tage mit einer geschlossenen Teamleistung. Nach dem Seitenwechsel war die Partie dann etwas ausgeglichener, die Hausherren mussten dem enormen Anfangstempo etwas Tribut zollen und verteidigten nicht mehr so offensiv, was den Gästen etwas mehr Spielanteile gewährte. Dennoch hatte die SVS-Defensive die Angriffsbemühungen immer unter Kontrolle, musste aber in der 62. Minute dennoch den Ausgleich hinnehmen. Doch die Heimelf wollte sich mit einen Zähler an diesem Tag nicht zufrieden geben und forcierte nochmals die Offensive was in der 81. Minute mit dem zweiten Treffer durch Felix Deibel dann auch belohnt wurde.

Auch im Vorspiel der Reservemannschaften konnte die Heimelf nach einer kämpferisch starken Leistung einen 2:0 Erfolg feiern, beide Tore erzielte Benjamin Ackermann.                                                                                                   jh 

                                                                                                                                                                                                                                   

Jörg Hofmann | [27.03.2017]

Zurück