D-Jugend SG Rheinau-Lichtenau ist Herbstmeister und Vizeherbstmeister!

D-Jugend SG Rheinau-Lichtenau ist Herbstmeister und Vizeherbstmeister!

Die D-Junioren der SG Rheinau-Lichtenau verabschieden sich mit guten Leistungen in die Winterpause. Durch die schlechten Witterungsverhältnisse wurde der letzte Spieltag von Scherzheim nach Freisett auf den Kunstrasen verlegt. Den Anfang machte um 11:00 Uhr die D2 mit ihrem Spiel gegen den FV Rammersweier, die Gäste die mit einem Sieg bis auf einen Punkt aufschließen konnten, wurden von der Mannschaft als starker Gegner erwartet und sicher nicht unterschätzt. Somit ging die Mannschaft von den Gebrüdern Nückles mit vollem Einsatz und Motivation zu Werke, nach nur  2 Minuten wurden sie durch einen wunderbaren Spielzug durch Maurizio Bahim mit dem 1-0 belohnt. Als zwei Minuten später wiederum Maurizio Bahim mit einem Kunstschuss auf 2 - 0 erhöhte war die Mannschaft klar auf Siegkurs. Die Rammersweirer kamen nun aber besser ins Spiel und versuchten sich Möglichkeiten zum Anschlusstreffer zu erarbeiten. Doch entweder sie scheiterten an der kämpferisch starken Abwehr oder sie schossen knapp neben das Tor. Somit ging die SG mit einem guten 2-0 in die Pause. Nach der Pause wurde es eine etwas zerfahrene Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Als der FV Rammersweier kurz vor Spielende doch noch den 1-2 Anschlusstreffer erzielen konnte, kam noch einmal richtig Spannung auf, doch die SG Rheinau spielte ihre Führung souverän über die Zeit und somit liegt man nach sechs Spielen, 15 Punkten und einem Torverhältnis von 23:5 Toren an der Tabellenspitze. Und feierte die Herbstmeisterschaft! Zum zweiten Spiel des Tages trat die erste D-Jugend Mannschaft der SG gegen die erste D-Jugend Mannschaft der Spielvereinigung Kehl-Sundheim an. Die Gäste waren als Tabellenzweiter klarer Favorit in dieser Begegnung, doch die Mannschaft von Thomas Anar und Thomas Ereiser wollte mit einem positiven Ergebnis das Jahr abschließen. Die SG begann sehr motiviert und mit großem Willen hier die Überraschung zu schaffen, sie spielten sehr mutig nach vorne, doch in der 6.Minute wurden sie bitter bestraft, mit ihrem ersten Konter konnte die SpVgg Kehl-Sundheim in Führung gehen. Und stellten somit das Spielgeschehen auf den Kopf. Doch die SG war nur kurz geschockt und wollte unbedingt den Ausgleichstreffer erzielen, doch leider wurden sie zum wiederholten Male ausgekontert und kassierten dabei das 0-2.Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause. In der zweiten Halbzeit war die SG die bessere Mannschaft doch der Anschluss Treffer wollte einfach nicht gelingen. So kam es wie es kommen musste und die SPVGG erzielte in der 45.Minute die Entscheidung, wiederum durch einen Konter. Trotz sehr guter Leistung verpasste man die Überraschung und man musste sich mit 0-3 geschlagen geben. Somit überwintert man auf einem 7.Platz mit 9 Punkten und einem Torverhältnis von 20:33 Toren. Zum letzten Spiel des Tages traten die SG Rheinau-Lichtenau 3 gegen die SpVgg Kehl-Sundheim 2 an. Nach 9 Minuten ging die SG nach einem schönen Spielzug durch Alessandro D ´Orazio dann verdient in Führung. In einer umkämpften Partie war die Mannschaft von Ernst Schulmeister das spielerisch klar bessere Team doch die SPVGG versuchte dagegen zu halten. Somit ging es mit 1-0 in die Pause. Nach der Pause ging die SG dann hochverdient durch einen schönen Freistoß von Till Faschon mit 2-0 in Führung. Als Alessandro         D ´Orazio mit seinem zweiten Treffer des Tages das 3-0 erzielte war das Spiel entschieden, und die SG Rheinau-Lichtenau gewann am Ende verdient mit 3-0 und schob sich mit diesem Sieg auf den 2.ten Tabellenplatz mit 12 Punkten und einem Torverhältnis von 16:7 Toren. Somit feierten die Jungs der SG Rheinau-Lichtenau die Herbstmeisterschaft und Vizeherbstmeisterschaft. Besser hätten es sich die Trainer und Betreuer der SG kaum erträumen können.

Wenn die Jungs weiter mit so viel Engegemant, Willen und Freude am Training teilnehmen, wird es sicher ein sehr erfolgreiches zweites Jahr der D-Jugend SG Rheinau-Lichtenau!                                                  2`nb

Jörg Hofmann

Zurück