Scherzheim kann Negativtrend nicht stoppen

Scherzheim kann Negativtrend nicht stoppen

SV Scherzheim – SV Neusatz 1:6 (0:3) Mit einer enttäuschenden Leistung musste sich die Fische-Elf gegen den SV Neustatz klar mit 6:1 Toren geschlagen geben und kassierte somit die vierte Niederlage in Folge. Obwohl man sich im Vorfeld der Partie viel vorgenommen hatte um den Negativtrend zu beenden, präsentierte sich die Heimmannschaft nicht als Einheit und war den Gästen in allen Belangen unterlegen. Die Mannshaft um Spielertrainer Gökhan Bilici war aggressiver, lauf-freudiger und h zeigte von Beginn an das man nicht mit leeren Händen nach Hause fahren wollte. Bereits nach einer halben Stunde war die Partie eigentlich entschieden, denn der SV Neusatz führte nach 33. Minuten bereits uneinholbar mit 0:3 Toren. Das 0:1 erzielte Schweder nach 22 Minuten und im Fünfminutentakt erhöhten Seifermann und I.Stefan auf 0:3. Nach dem Seitenwechsel verflachte das Spiel noch mehr und es gab auf beiden Seiten kaum nennenswerte Aktionen. Die Gäste aus Neusatz verwalteten ohne große Mühe den komfortablen Vorsprung und die Heimelf war an diesem Tage nicht in der Lage dem Spiel noch eine Wende zu geben. Trotzdem wurden die geduldigen Zuschauer in den letzten 10 Minuten noch mit 4 Toren verwöhnt. In der 83. Minute erhöhte Seid auf 0:4, drei Minuten später erzielte der eingewechselte Jakob Egner den Ehrentreffer für die Heimelf und in der Nachspielzeit erzielten die Gäste durch Mocerino und Bilici dann noch zwei Treffer zum Endstand von 1:6.

Auch im Vorspiel der Reservemannschaften gewannen die Gäste mit 2:4 Toren.

Positiv hingegen verlief der Saisonstart der SVS-Frauen. Im Bezirkspokal konnte man einen souveränen 6:0 Erfolg beim SV Fautenbach bejubeln und zog somit ins Viertelfinale ein.

                                                                                                jh

Jörg Hofmann | [Datum]

Zurück