SV Scherzheim schlägt Titelfavorit mit 2:0

Hechtsprung zu Rot
Hechtsprung zu Rot

SV Scherzheim – SV Sasbachwalden 2:0 (1:0) Am zweiten Spieltag der Kreisliga B Staffel 5 konnte der SV Scherzheim den zweiten Sieg feiern und startete somit nach dem Abstieg erfolgreich in die Saison 2015-2016.

Wie schon zum Saisonauftakt überzeugten die Schwarz-Gelben durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und siegten gegen den Titelfavoriten SV Sasbachwalden verdient mit 2:0 Toren. Die Gäste um Spielertrainer Christian Schweiger, die sich vor Saisonbeginn selbst zum Meisterschaftsfavoriten betitelt hatten, begannen die Partie recht offensiv und zeigten von Beginn an, dass man die gesteckten Erwartungen mit einer aggressiven Spielweise umsetzen wollte. Doch auch die Hausherren waren gut auf den Gegner eingestellt und so entwickelte sich in der ersten Spielhälfte ein ausgeglichenes und ansehnliches Kreisligaspiel. Nach 20 Minuten gingen die Hausherren dann in Führung, als Pedru Cirmaci den zu weit vor seinem Gehäuse stehenden Gästekeeper mit einem Heber aus gut 40 Metern überlistete. Die Gäste erhöhten dann in der Folgezeit den Druck und hatten auch etwas mehr Spielanteile, bis auf eine klare Torchance, die SVS-Torwart Pascal Warsinke mit einer tollen Parade vereitelte, konnten sie sich aber keine zwingenden Gelegenheiten erspielen. Nach dem Seitenwechsel kam dann bei beiden Teams kein richtiger Spielfluss mehr zu Stande und die Partie wurde immer zerfahrener. Ursache hierfür war auch die nun etwas härtere Spielweise der Gästeelf die mit zum Teil übertriebenem Einsatz die drohende Niederlage verhindern wollte. Doch dies sollte sich im Laufe der Partie dann rächen, denn in der 70.  Minute sah Gästespieler Schneider nach einem harten Einsteigen an der Seitenlinie die berechtigte Rote Karte. In Unterzahl entblößten die Sasbachwaldener dann ihre Abwehr und in der 85. Minute stürmte der Scherzheimer Thilo Schulmeister nach einem schnellen Konter allein auf das Gästetor zu und Sasbachwaldens Abwehrspieler Müller sah keine andere Möglichkeit als den Spieler kurz vor dem Strafraum durch eine Notbremse zu stoppen. Folgerichtig musste auch er frühzeitig das Feld verlassen und die Hausherren machten dann in der Nachspielzeit nach einem weiteren Konter durch Cirmaci den Deckel zu. In der letzten Minute (94.) sah der zuvor schon verwarnte Scherzheimer Jürgen Tran nach Foulspiel noch die Ampelkarte und ist somit für die nächste Partie gesperrt.

Im Vorspiel unterlag die SVS-Resreve mit 0:5 Toren.

Jörg Hofmann | 17.08.2015

Zurück